Schulstruktur am Standort Brake

Förderschwerpunkt Sprache (Klasse 1 – 2)

Der Sprachheilzweig der Pestalozzischule ist eine Durchgangsschule. Hier werden die Unterrichtsinhalte des 1. Schuljahres über zwei Schuljahre vermittelt. In den Klassen wird nach den Richtlinien der Grundschule unterrichtet.
 

Förderschwerpunkt Lernen (Klasse 5 – 10)

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 werden in Anlehnung an die Kerncurricula der Hauptschule unter Berücksichtigung der individuellen Lernvoraussetzungen unterrichtet. 

 

Förderschwerpunkt Sprache (Klasse 1 – 2)

Allgemeines

Der Sprachheilzweig der Pestalozzischule ist eine Durchgangsschule. Hier werden die Unterrichtsinhalte des 1. Schuljahres über zwei Schuljahre vermittelt. In den Klassen wird nach den Richtlinien der Grundschule unterrichtet.
Der Unterricht zeichnet sich durch unterrichtsimmanente sprachheilpädagogische und individuelle Förderung aus.
Es finden regelmäßige Elternabende und Entwicklungsgespräche statt.

Betreuungsangebot

Die Schülerinnen und Schüler der Sprachheilklassen haben täglich ein verlässliches Unterrichtsangebot bis zur 5. Stunde (12.20 Uhr). An wechselnden Tagen findet in der letzten Stunde ein Betreuungsangebot statt. Während dieser Zeit erhalten die Schülerinnen und Schüler vielfältige Bewegungs-, Spiel- und Bastelangebote. 
 

Förderschwerpunkt Lernen (Klasse 5 – 10)

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 werden in Anlehnung an die Kerncurricula der Hauptschule unter Berücksichtigung der individuellen Lernvoraussetzungen unterrichtet. Die Lerninhalte werden dabei individuell an die Fähigkeiten und Fertigkeiten des Kindes angepasst. Zusätzlich werden die Bereiche Sport, Kreativität, Hauswirtschaft und Medien im täglichen Unterricht aber auch in den Nachmittagsangeboten gefördert. Am Ende der Klasse 9 haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, den Förderschulabschluss und am Ende der Klasse 10 den Hauptschulabschluss zu erlangen. 

    Mittelstufe

    Die Mittelstufe besteht aus den Jahrgangsstufen 5, 6 und 7. Der Unterricht findet überwiegend nach dem Klassenlehrerprinzip statt. Einige Nebenfächer werden von Fachlehrkräften unterrichtet. Der Unterricht zeichnet sich durch individuell am Kind orientierte Förderung, durch Handlungsorientierung und Ganzheitlichkeit aus. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Bereich  „Soziales Lernen“. 

    Soziales Lernen

    In der Mittelstufe ist in der Stundentafel eine Wochenstunde „Soziales Lernen“ vorgesehen. Auch in den Fächern Biologie, Deutsch, Werte und Normen / Religion, Sport und Kunst fließt das Thema fächerübergreifend ein. Die Inhalte lehnen sich an das Lions Quest-Programm „Erwachsen werden“ zur Förderung der Persönlichkeit, der sozialen Kompetenz und der Gesundheit an. Darüber hinaus werden verschiedene Projekte angeboten, wie z.B. „Stark werden“ in Klasse 7, ein Gemeinschaftsprojekt von Schule und Polizei. In den Klassen 5 und 6 wird eine Klassenfahrt mit erlebnispädagogischen Inhalten durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler lernen, sich hilfsbereit, respekt- und verantwortungsvoll in der Klasse und in der Schule zu verhalten. 
     

    Oberstufe

    Die Oberstufe besteht aus den Jahrgangsstufen 8, 9 und 10. In der Oberstufe liegen die Schwerpunkte zum einen auf den Vorbeteitungen für die Abschlussprüfungen und zum anderen auf der theoretischen und praktischen Berufsvorbereitung. Entsprechend der Lernbedürfnisse der Schülerinnen und Schüler werden Lernarrangements zur Prüfungsvorbereitung im täglichen Unterricht zusammengestellt. Zusätzlich werden vertiefende Förderkurse angeboten. Im Rahmen der Berufsvorbereitung lernen die Schülerinnen und Schüler sich auf dem Arbeitsmarkt zu orientieren, Bewerbungen zu schreiben und Telefonate und Bewerbungsgespräche zu führen. Darüber hinaus beschäftigen sie sich mit der Organisation und Handhabe aller bürokratischen und amtlichen Notwendigkeiten im Alltag und setzen sich mit ethischen Fragestellungen als Grundlage der eigenen Lebensplanung auseinander.

    Berufsorientierung

    Die Klassen 5 – 7 nehmen am Girls- / Boys – Day teil. Damit in Zusammenhang stehende Inhalte und Erfahrungen werden im Unterricht vor- und nachbereitet. In Klasse 7 durchlaufen die Schülerinnen und Schüler eine Potenzialanalyse, in der ihre Fertigkeiten und Fähigkeiten ermittelt werden. In Klasse 8 finden Werkstatttage statt, in denen Schülerinnen und Schüler praktische Erfahrungen in den Bereichen Metall- und Holzverarbeitung, Malerei, Verkauf, KFZ und Logistik sammeln. Jedes Jahr finden Betriebspraktika, Besuche auf Berufsbildungsmessen und in  Berufsbildungswerken, sowie Erkundungen in regionalen Betrieben statt. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 werden an einem Tag in der Woche unter Betreuung der Klassenlehrkraft an der Berufsschule unterrichtet.  

    © 2020 Pestalozzischule Brake
    Umsetzung & Design: J&P Media Labs

    Pestalozzischule Brake
    Kantstraße 12
    26919 Brake (Unterweser)