Über Uns

Leitbild

  1. Jede Schülerin und jeder Schüler wird mit der Persönlichkeit, der Entwicklung und dem sozialen Umfeld wahrgenommen und entsprechend der Bedürfnisse individuell gefördert.

  2. Der respektvolle Umgang untereinander wird von allen Personen der Pestalozzischule praktiziert.

  3. Als Grundlage jeglicher Lernprozesse sehen wir den Aufbau von Beziehung und  Vertrauen an.

  4. Freude am Lernen soll durch vielfältige Unterrichtsformen, Projekte und vor allem durch den Leitsatz „Lernen mit Kopf, Herz und Hand“ erwachsen.

  5. Eine enge Zusammenarbeit mit allen an der Erziehung beteiligten ist uns sehr wichtig.

  6. Jeder Einzelne soll sich durch regelmäßige gemeinschaftliche Aktivitäten als Teil der Schulgemeinschaft erleben können.

  7. Unser Ziel ist, dass Schülerinnen und Schüler lernen, eigenverantwortlich, selbständig und gesundheitsbewusst zu leben und an der Gesellschaft aktiv teilzuhaben.

Chronik

1951 – Gründung

Die Gründung der Braker „Sonderschule“ für Lernbehinderte geht auf die Initiative der ehemaligen Schulrätin Frau von Witzleben zurück, die im Frühjahr 1951 in der Schulbaracke der Harrierschule die erste Klasse für „Hilfsschüler“ einrichten ließ.

Die Schule trug den Charakter einer einklassigen Volksschule. Die SchülerInnen kamen aus den Braker Volksschulen und wurden nach Dringlichkeit der Sonderbetreuung umgeschult.

1956 – Umzug

1956 zog die „Sonderschule“ in die katholische Schule in der Georgstraße (Eichendorffschule) um und belegte dort zunächst zwei Klassenräume. Im Laufe der folgenden Jahre kamen auch SchülerInnen aus den Gemeinden Elsfleth, Ovelgönne, Oldenbrok, Berne und Rodenkirchen hinzu.

60er Jahre – Weiterentwicklung

Anfang der 60iger Jahre erhielt die Mittelpunktsonderschule in Brake den Namen Pestalozzischule.

Die Schülerzahlen und somit auch die Klassenzahl stiegen kontinuierlich an. Dies führte zu einer Ausgliederung mehrerer Klassen in die alte Landwirtschaftsschule in der Kirchenstraße und die Räumlichkeiten in der BTV Turnhalle an der Schulstraße.

1966 und 1970 – Neubau

Im Jahr 1966 bestätigte die Stadtverwaltung ihren Beschluss vom Jahr 1963 zum Bau einer achtklassigen „Sonderschule“. Der Bau der „Mittelpunktsonderschule“ in Brake konnte beginnen.

Bereits im Jahre 1970 stand fest, dass das Schulgebäude nicht mehr ausreichend Platz für die anwachsende Schülerzahl bot und erweitert werden musste. Bis zur Fertigstellung des Anbaus im Jahre 1982 mussten immer wieder Klassen der Pestalozzischule in Grundschulen in Brake und den anliegenden Gemeinden, sowie der Realschule Brake ausgelagert werden. 1978 wurde mit den Baumaßnahmen zur Erweiterung des Schulgebäudes begonnen

1988 – Sprachheilklasse

Zum 01. August 1988 wurde die Pestalozzischule um eine Sprachheilklasse erweitert. In diesem Sprachheilbereich wird nach Grundschulrichtlinien unterrichtet. Die SchülerInnen bekommen hier die Gelegenheit die Lerninhalte der ersten Klasse in zwei Jahren zu erlernen. Gleichzeitig erhalten sie eine individuelle und unterrichtsimmanente Förderung im Bereich Sprache.

90er Jahre – Integrationskonzept Stadland

In den 90iger Jahren entstand der Aufbau des Integrationskonzepts Stadland. Ferner wurde in dieser Zeit die Kooperation mit den Grundschulen in der Wesermarsch und der Hauptschule Rodenkirchen aufgebaut. Ungefähr zur Zeit des Jahrtausendwechsels hatten die SchülerInnen nun auch die Möglichkeit ihren Hauptschulabschluss an der Pestalozzischule zu machen.

bis heute

Das Integrationskonzept wurde ausgebaut und die Pestalozzischule zu einem Förderzentrum umgestaltet. Alle Grundschulen und nahezu alle weiterführenden Schulen der Wesermarsch nahmen an dem Konzept teil und wurden mit Förderstunden seitens der Pestalozzischule versorgt.

Mit dem Schuljahr 2013/14 wurde die Inklusion an den Regelschulen schrittweise umgesetzt. Zum jetzigen Zeitpunkt können Kinder und Jugendliche mit Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung in jeder Klasse und jeder Schulform am Bildungs- und Erziehungsangebot teilhaben. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, an der Pestalozzischule beschult zu werden.

  • 1966 – Grundsteinlegung

  • 1966 – Bau

  • 1967 – Einweihung

  • 1967 – Richtfest

  • 1978 – Erweiterungsbau

  • 1978 – Schulfest

  • 1979 – Grundsteinlegung Anbau

  • 1979 – Schwimmfest

  • 1979 – Siegerehrung

  • 1982 – Fertigstellung Neubau

Vorstellung der Schule

Die Pestalozzischule ist eine Förderschule mit den Schwerpunkten Lernen (Jahrgänge 5-10) und Sprache (Jahrgänge 1-2). Schulträger ist der Landkreis Wesermarsch. Das Einzugsgebiet der Schule erstreckt sich über den gesamten Landkreis. Förderschullehrkräfte arbeiten mit allen Grund- und weiterführenden Schulen der südlichen bis mittleren Wesermarsch im Rahmen der inklusiven Beschulung von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf zusammen. Außerdem stellt die Pestalozzischule über den Mobilen Dienst ESE ein präventives Beratungsangebot zur Verfügung.
Die Pestalozzischule wird aktuell am Standort Brake von ca. 130 Schülerinnen und Schülern besucht. 

    Johann Heinrich Pestalozzi

    Johann Heinrich Pestalozzi  wurde am 12. Januar 1746 in Zürich in der Schweiz geboren. Er wurde 81 Jahre. Er war ein Pädagoge und Schulreformer der Anschauungs- und Reformpädagogik. Er setzte sich für die Bildung von Kindern aller sozialen Schichten ein.

    Für ihn bedeutete Bildung und Erziehung die Entwicklung von Fähigkeiten aus der direkten Anschauung im praktischen Umgang und im voneinander Lernen. Dazu diente ihm ein ganzheitlicher Unterricht, der den Kopf („das Geistige“) das Herz („das Sittliche“) und die Hand („das Werktätige“) anspricht.

    (Bild: Albert Anker, upload by Adrian Michael – Zentralbibliothek Zürich, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2611548)

    Unterrichts- und Ferienzeiten

    Unterrichtszeiten

    Ferien & Feiertage
    Schuljahr 2021 / 2022

    1. Stunde:

    7:50 –  8:35

    2. Stunde:

    8:35 –  9:30

    3. Stunde:

    9:45 – 10:30

    4. Stunde:

    10:30 – 11:15

    5. Stunde:

    11:35 – 12:20

    6. Stunde:

    12:25 – 13:10

    – Mittagspause –
    7. / 8. Stunde:

    14:00 – 15:15

    Tag d. dtsch. Einheit

    03.10.21

    Herbstferien

    18.10.21 –  29.10.21

    Reformationstag

    31.10.21

    Weihnachtsferien

    23.12.21 –  07.01.22

    Winterferien

    01.02.22 + 02.02.22

    Osterferien

    04.04.22 – 19.04.22

    Christi Himmelfahrt

    26.05.22 + 27.05.22

    Pfingstferien

    27.05.22 + 07.06.22

    Sommerferien

    14.07.22 – 24.08.22

    © 2020 Pestalozzischule Brake
    Umsetzung & Design: J&P Media Labs

    Pestalozzischule Brake
    Kantstraße 12
    26919 Brake (Unterweser)